Unser Service

Didaktischer Ansatz

Zurück zur Hauptseite
von Unser Service

Technische Realisierung




Ausgangssituation:

Der nicht nur bei traditionellen, sondern sogar bei computergestützten Lernumgebungen am weitesten verbreitete didaktische Ansatz, den Lernenden durch vorstrukturierte Inhalte zu führen, besitzt die Schwächen des traditionellen Frontalunterrichts, bei dem die Wissensvermittlung identisch für jeden Lernenden erfolgt - unabhängig von seinem individuellen Vorwissen und seinen Informationsbedürfnissen.

Hinzu kommt, daß die Wissensvermittlung in der Regel punktuell erfolgt. Das Wissen veraltet allmählich, bis der Lernende erneut einen Kurs besucht.

Ziel muß es daher sein, dem Lernenden

· die Inhalte eingebettet in ihren jeweiligen Wissens-Kontext zu präsentieren, so daß die in der Realität existierenden Kontext-Strukturen möglichst leicht auch in den kognitiven Strukturen des Lernenden abgebildet werden können.

· die Inhalte in einer Form und einem Kontext zu präsentieren, der dem Erfahrungshintergund des Lernenden entspricht, damit er das neu Erlernte mit seinem bestehendem Wissen verknüpfen kann. Dadurch werden sowohl die Merkbarkeit, als auch die Anwendungsfähigkeit des Wissens wesentlich gefördert.

· die Inhalte möglichst frei wählbar zu präsentieren, so daß der Lernende aktiv in den Lernprozeß eingebunden wird und nur die Inhalte abruft, die seinem Informationsbedürfnis entsprechen.

· dem Lernenden die Möglichkeit zu bieten, sein erlerntes Wissen mit anderen Personen auszutauschen. Durch den persönlichen Kontakt zu Lehrenden und Mit-Lernenden steigt nicht nur die Motivation, sondern auch die Fähigkeit, das auf den eigenen Kontext bezogene Wissen zu generalisieren.

· veränderte oder neu hinzugekommene Inhalte müssen dem Lernenden jederzeit zugänglich sein, damit er sicher sein kann, nicht auf Basis veralteten Wissens zu handeln.

Werden diese Ziele erreicht, so hat der Lernende nicht nur die Möglichkeit zu aktivem, individuellem und flexiblem Lernen, sondern zu lebenslangem Lernen.

Zur Realisierung dieses Anspruchs bedarf es der Internet-Technologie, auch wenn in obigem Sinne erfolgreiche Online-Lernsysteme in erster Linie eine pädagogische und nicht eine technische Herausforderung darstellen. Die Technik betrachten wir lediglich als Instrument, mit dem es eine pädagogisch-didaktisch sinnvolle Konzeption zu verwirklichen gilt.

Daher sehen wir uns nicht lediglich als Software- oder Hardwarelieferant, sondern stellen pädagogisch-didaktisch fundierte, cross-mediale Lernsysteme bereit, die online durch zertifizierte Fachdozenten bzw. Tutoren betreut werden und dem Nutzer einen Mehrwert gegenüber traditionellen, rein physischen Schulungen bieten.

Dies ist der Anspruch, dem sich die Netzakademie stellt: ein pädagogisch-didaktisch fundiertes Lernsystem auf höchstem Niveau.

Und hier liegt auch unsere Kompetenz. Eigene Erfahrungen sowohl mit physischen Schulungen, als auch mit computergetützten Lernsystemen und der Internet-Technologie sowie die Zusammenarbeit mit dem Institut für Wirtschafts- und Sozialpädagogik der LMU München gewährleisten umfassendes Know-how in allen Bereichen:

Pädagogik, Didaktik und Technik.

 
guru training, Merzstr. 18, 81679 München-Bogenhausen, Tel.: 089-981039-40, Fax: -41, eMail: info@netzakademie.de